Guillotine Klappen

Die absperrenden Guillotine-Klappen sind für die Abschaltung einzelner Abschnitte von Gas-Luft-Leitungen vorgesehen. Die Guillotine-Klappe besteht aus einem Gehäuse, an dem ein Tragkörper mit dem darauf befestigten Antrieb montiert ist. In den Führungselementen des Gehäuses und des Tragkörpers ist ein Schieber aufgestellt, der mit dem Antrieb mittels einer Gewindespindel in Bewegung gebracht wird. Um die Endlagen des Schiebers bei dessen Öffnen und Schließen zu signalisieren, sind die Endschalter am Gehäuse montiert. Zur visuellen Kontrolle der Schieberstellung ist eine Zeigerskala vorhanden. Die Guillotine-Klappen von diesem Typ weisen verschiedene Ausführungen je nach der Temperatur des Mediums auf:
- bei einer Medientemperatur von bis zu 425°С – Baustahl
- bei einer Medientemperatur zwischen 585 und 610°С – Edelstahl
- bei einer Medientemperatur zwischen 610 und 900°С – Edelstahl

Die Klappen können aus den Werkstoffen ausgeführt werden, die gegen aggressive Medien beständig sind. Die Baugrößen der Klappen betragen von DN 100mm bis DN 2500mm. Die Klappengehäuse sind geschweißt. Der Klappenflügel besteht aus einer mittels Laser ausgeschnittenen Vollplatte, was es ermöglicht, die Verformungen des Klappenflügels im Fertigungsablauf auf das Minimum zu bringen; die mechanische Bearbeitung der Anlagefläche sichert ein dichtes Anliegen des Klappenflügels über die ganze Fläche hin. Die Funktion der Klappe zur Absperrung des Mediums besteht in der Abriegelung des Durchlassquerschnitts der Staubleitung mit Hilfe des Schiebers. Die Dichtheit der Klappe in der Position „Geschlossen“ wird durch dichtes Anliegen des Schiebers im ganzen Umfang an der Dichtungspackung des Gehäuses sichergestellt. Zur Leichtigkeit der Bedienung sind Mannlöcher im Klappengehäuse vorgesehen.

Sämtliche technologischen Öffnungen in den Klappen sind mittels der Stopfbuchsen und Dichtungen abgedichtet. Das Öffnen/Schließen der Klappe wird mit Hilfe der Endlagenstromgeber kontrolliert, die im Antrieb eingesetzt und am automatisierten Leitsystem angeschlossen sind; vorhanden ist auch eine Zeigerskala. Die Klappen werden mit Gegenflanschen versehen und können am Gaszug entweder angeschweißt oder mittels der Schraubverbindung befestigt werden.

Ein solcher Klappenaufbau und die Anwendung von Qualitätswerkstoffen garantieren die Funktionstüchtigkeit der Klappe und stellen eine große Betriebsstunden-Funktionsdauer sowie lange Reparaturintervalle sicher.

Fotogalerie unserer Produkte

Powerz in Zahlen
197Realisierte Projekte
3,3GW Leistungen mit unseren anlagen
24 Länder mit unseren anlagen
Unsere projekte