Abblaseschalldämpfer und Kulissenschalldämpfer

Schalldämpfer von Dampf- und Gasablass

Abblaseschalldämpfer

Der Schall vom Dampf- und Luftablass ruft die veränderlichen aerodynamischen Prozesse in den Hochleistungsbereichen des Durchflussstromes vom Betriebsmedium hervor. Beim Fehlen der Abblaseschalldämpfer gibt es zwei Zonen der erhöhten Geschwindigkeiten. Die erste Zone liegt unmittelbar hinter dem Ablassventil, wo die entwickelte Wirbelströmung gebildet wird. Infolge der Beschränktheit des Ablassrohrdurchmessers bleibt der Druck hinter dem Ventil höher als der Luftdruck, und die endgültige Erweiterung des Arbeitsmediums erfolgt in einem freien Strahl hinter dem Ausgangsquerschnitt der Rohrleitung, d.h. hinter der zweiten Zone der Lärmgeneration.
Bei der Entwicklung des typischen Funktionsschemas von einem Abblaseschalldämpfer werden zwei Hauptfunktionen realisiert: maximale Schalldämpfung auf Rechnung der Organisation von brummarmer, langsam laufender Stromdrosselung und Dämmung vom Schall, der in der Zone der Durchflussregelung auf dem Weg seiner Verbreitung in die Atmosphäre generiert wird. Der moderne Abblaseschalldämpfer muss aus zwei Arbeitseinheiten bestehen - Drosselplatte und Stufe der Schallabsorption. Die abwärts den Strom angeordneten schalldämpfenden Elemente bringen die Schallparameter bis zu erforderlichen Werten. Auf solche Weise soll eine komplette Auslegung des Schalldämmungssystems die akustisch-aerodynamische Auslegung des Rohrleitungssystems für den Ablass in die Atmosphäre sowie eigentlich die elementenweise Auslegung des Schalldämpfers, der aus Drossel- und schalldämmenden Elementen besteht, einschließen.

Kulissenschalldämpfer

Im Prozess des Betriebes entstehen in den Entgasungseinrichtungen der Gasturbinen und den Saugzugausrüstungen der Wärmekraftwerke Schallquellen, die auf das Bedienungspersonal und die naheliegenden Wohnbauten negativ einwirken.

Die Gasturbinenanlagen (GTA) stellen die mächtigste Schallquelle unter den Kraftwerkanlagen dar. Die Gesundheitsvorschriften, welche die Schallstärke bis zu 80 dBA zulassen, werden bei dem Betrieb der Gasturbinenanlagen oft nicht eingehalten. Der Schall von Gasturbinenanlagen ist durch die Prozesse der Brennstoffverbrennung in der Brennkammer der Anlage sowie durch die hohe Geschwindigkeit des Gasdurchlasses über den Durchlassteil der Turbine und die Stromturbulenz am Ausgang hervorgerufen.

Die nächste rangmäßige Schallquelle in Wärmekraftwerken sind Gas- und Luftrohrleitungen, Saugzuganlagen, Luftansaugrohre der Verbrennungsluftventilatoren. Als Systemlieferant von Schalldämpfern auf dem Markt bietet Powerz komplexe Lösungen für die Schallbekämpfung auf den Objekten der Energieerzeugung an.

Bestimmung

  • Senkung des Schallpegels der abführenden Rauchgasen von Gasturbinenanlagen, der bei dem Betrieb von Kessel und Saugzuganlagen entsteht.
  • Einsatz auf Stationen und Objekten der Wärmeenergetik
  • Senkung des Schalleinflusses auf die Umwelt, was besonders für Objekte wichtig ist, die in der Nähe von Wohngebieten liegen

Vorteile

  • Hochtemperaturbeständige Kulissenschalldämpfer 
  • Nichtstandardgerechte Abmessungen
  • Herstellung aus hochtemperaturbeständigen und schalldämpfenden Materialien

Spezifikationen

  • Querschnittart: rund und rechtwinklig
  • Medientemperatur: bis zu 650 °С
  • Geometrische Abmessungen: bis zu 10.000 mm
  • Gehäuse- und Kassettenmaterial

Unsere Serviceleistungen

  • Projektierung von typischen und nicht standardisierten Abblaseschalldämpfern
  • Aerodynamische und akustische Auslegungen
  • Chefmontage der Schalldämpfer
  • Garantie- und Nachgarantieservice

Galerie von Objekten

Сварка кассет шумоглушителя

Powerz in Zahlen
197Realisierte Projekte
3,3GW Leistungen mit unseren anlagen
24 Länder mit unseren anlagen
Unsere projekte